Lederhosen und Trachten für Männer
Wiesn Trends fürs Oktoberfest 2017
www.wiesn-trachten.de
Was sind Trachten?
Tracht
Geschichte
Trachten
Trends
Dirndl
Trends
Farb
Trends
Schuh
Trends
Lederhose
Trends
Trachten
Männer
Trachten
Frauen

Anzeige
Anzeige

Trachten Lederhosen und Trachtenmode für Männer

Das einzig Wahre - eine bayerische Lederhose
Fürs echte bayrische Mannsbild gibt es nur ein angemessenes Kleidungsstück - eine handgefertigte Lederhose aus echtem Hirschleder.

Aber Achtung! Lederhose ist aber nicht gleich Lederhose. Diese unterscheiden sich neben Schnitt und Material auch durch Hosenlatz und Hosenträger.

Anzeige
Anzeige

Anzeige
Anzeige

Hosenträger
Hosenträger sind je nach Vereinszugehörigkeit bestickt und bilden so etwa eine brauchtümliche ID-Card. So konnte man klar unterscheiden aus welchem Dorf ihr Träger stammt.

Lederhosen Hosenlatz
Der Hosenlatz, der sich aus der mittelalterlichen "Barguette" (eine in engen Hosen eingenähte Schamkapsel) entwickelte, ist besonders von Vorteil wenn es mal schnell gehen muss.

Entwicklung der Lederhose
Aus der ursprünglichen, langen Lederhose (siehe auch Geschichte) entwickelte sich bald die "Kurze".

Die Kurze gewährt mehr Bewegungsfreiheit beim plattln (und auch beim Fensterln). Sie wird meist in Kombination mit Wadenstrümpfen getragen, um sich einigermassen vor der Kälte zu schützen. Im Sommer hingegen wird die Kurze gerne mit Loferln (Wadlwärmer und Fusslingen) kombiniert. Zum Teil werden die Fusslinge auch ganz weggelasssen.

Die verschiedenen Beinlängen
Bei Lederhosen gibt es grundsätzlich drei verschiedene Längen. Kurz, knielang und lang.

Von den drei Längen ist die "lange Lederne" der älteste Schnitt. Sie wurde früher von Holzknechten, Flössern, Bergbauern etc, getragen.

Die "kurze Hose" endet oberhalb des Knies und hatte ihren Ursprung im Gebirge, wo sie den Gebirgsjägern und Sennern die notwendige Beinfreiheit bot. Und die "Kniebundhose" ist ein "Überbleibsel" des 17. Jahrhunderts.

Neben den drei Grundlängen gibt es noch Varianten...
Die lange Hose gibt es auch als "Stiefellederhose". Kennzeichnend für diese Hosenart sind die engen Hosenbeine, die an den Fesseln zugebunden werden. Wie der Name schon sagt, dienten die engen Hosenbeine dazu, die Hose in die Stiefel zu stecken. (Übrigens, noch heute in der "Dachauer Tracht" zu finden.)

Eine neuere und eher modische Variante sind lange Lederhosen mit "Jeans-Schnitt".

Die bayrische "Plattlerhose" ist eine Lederne, die kurz über dem Knie endet. Auffallend ist bei echten Plattlerhosen das Fehlen von aufwändigen Verzierungen und die sehr engen Hosenbeine. Auch der Name ist Programm, wird sie doch zum (Schuh-) Plattln getragen. Schnitt und Design dienen dabei nur der einen Funktion - den Schlag auf den Oberschenkel lauter klingen zu lassen.

"Krachlederne" und "Seppl-Hosen" sind hingegen keine eigenen Hosenarten. Die Herkunft der Begriffe sind dann auch eher touristischen Ursprungs und rufen bei echten Trachtlern verachtende Blicke hervor.

Bleibt noch die Frage, welche Länge man wann trägt. Die Antwort ist einfach. Die gibt kein "richtig" oder "falsch". Tragts einfach das, was Euch gefällt und am besten steht.

Trend 2017
Trend 2017 sind übrigens immer noch die kurzen "Plattlerhosen". Als Abgrenzung zur ganz kurzen Sepplhose und zum besseren Verständnis für Nichtbayern werden diese teilweise auch als "Bermuda" bezeichnet). Mehr Lederhosentrends...

Der Mythos "Krachlederne"
Bayrische Lederhosen werden oft auch "Krachlederne" genannt. Dabei ist die Form der Hose ganz egal. Ob lang, kurz oder knielang, die Krachlederne ist die einzig wahre Lederhose. Wie seinerzeit kauft man sich ein Paar und das hält das ganze Leben lang.

Die Krachlederne ist aus Hirschleder gefertigt und muss sich den Namen erst "verdienen". Durch das Drüberschütten halbvoller Masskrüge, dem Rumsitzen auf dreckigen Bierbänken oder das Abwischen der fettigen Finger vom Hendl essen.

Das Prädikat "Krachledern" bekommt die Hose also erst, wenn sie quasi ohne Ihren Besitzer stehen kann. Das ist praktisch, es erspart den Kleiderbügel und ermöglicht dem Träger auch noch einen aufrechten Gang, wenn der Tag lang und der Durst gross war...

Anzeige
Anzeige


Quelle Bilder und Infos:
Trachtenteam (Munich), Wiesnteam (Munich), Wiesnshop und beteiligte Partner
Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Home | Links | Impressum | Disclaimer

Termine, Tipps und aktuelle Infos zur Münchner Wiesn
Wiesn-News und Neuheiten 2017 | Munich Oktoberfest Info & Tip 2017

Trachten und Wiesn-Lederhosen © Trachtenteam Munich 2017
Powered by Wiesn Team - Alle Rechte bleiben vorbehalten